Sicherheit an Flüssen

Achtsam bleiben

Allgemeine Hinweise

Vorher
Vorher
Nachher: Schwallwasser
Nachher: Schwallwasser

Im Göscheneralptal und im Urserntal befinden sich einige Wasserfassungen; aus ihnen wird Wasser der Bergbäche durch Stollen in den Stausee Göscheneralp geleitet oder direkt auf die Turbinen des Kraftwerks Göschenen.

Wichtiger Hinweis für Personen, die sich in der Nähe von Bächen oder Stauanlagen aufhalten:

An schönen, heissen Sommertagen lädt ein Bergbach zum Baden ein. Man möchte am Ufer picknicken oder nach einer anstrengenden Wanderung rasten. Kaum jemand denkt daran, dass solch ein harmloses Vergnügen plötzlich zur Gefahr werden kann.

Auch bei schönem Wetter kann der Bergbach jederzeit und ganz plötzlich zum reissenden Fluss werden!

Der Grund dafür ist, dass Kraftwerke sporadisch Wasser ablassen müssen und dabei eine Flutwelle auslösen. Solche Flutwellen, auch Schwallwasser genannt, entstehen bei normalem Betrieb von Wasserkraftwerken. Sie können weder verhindert noch zeitlich vorhergesagt werden. Damit die Turbinen nicht Schaden nehmen, müssen Sand und Kies in den Wasserfassungen regelmässig entfernt werden. Das geschieht in unregelmässigen Abständen. Die Wasserfassung wird geöffnet, und das strömende Wasser spült den Sand und die Steine mit grossem Druck in den Bach.

Betriebsstörungen

Gefahrengebiet
Gefahrengebiet
Gefahrentafel
Gefahrentafel

Bei grösseren Turbinen- oder Generatorstörungen wird plötzlich und unplanbar viel Wasser in den Bach zurück geleitet. In Bergbächen und Flüssen (blau eingezeichnet) im Bereich von Kraftwerken muss man daher immer mit plötzlichem Hochwasser rechnen.

An den betroffenen Bach- und Flussläufen sind an exponierten Stellen Gefahrentafeln aufgestellt. Diese Tafeln weisen in vier Sprachen und mit Piktogrammen darauf hin, dass durch den Betrieb der Wasserkraftwerke jederzeit Schwallwasser auftreten kann. Die Gefahrentafeln richten sich an Canyonisten, Badende, Wanderer und Fischer. Bitte beachten Sie die Gefahrentafeln.

Diese abgebildeten Gefahrentafeln warnen vor Schwallwasser. Sie sind im Gebiet der Göscheneralp, zwischen Göschenen und Amsteg und im Urserntal montiert.

Wichtige Telefonnummern:

KW Göschenen 041 886 88 13
KW Wassen 041 886 87 11
KW Amsteg 041 884 87 77

EW Ursern 041 888 77 79